+ 49 (0) 5933 66 0 info@lathen.de
Di 14° / 12 ° CMi 12° / 9 ° C
0 Artikel

Am Samstag, den 14.04.2018 fand eine Übung der Feuerwehren der Samtgemeinde Lathen statt. Bei diesem Übungseinsatz sollte der Brand eines Industrie- bzw. Gewerbebetriebes simuliert werden. Zum Einsatz kamen die Ortsfeuerwehren Lathen und Sustrum, die Sondereinsatzgruppe (SEG) Lathen-Sögel-Werlte des DRK und die Technische Einsatzleitung (TEL) des Brandabschnitts Nord des Landkreises Emsland.

Die Übung begann mit der Auslösung des Feueralarms um 11:03 Uhr. Innerhalb weniger Minuten rückte die Ortsfeuerwehr Lathen an und begann mit den Löscharbeiten. Nur kurze Zeit später traf auch die Ortsfeuerwehr Sustrum ein und legte mit ihrer Arbeit los. Die Übung wurde unter realen Bedingungen simuliert. So kam unter anderem eine Nebelmaschine zum Einsatz. Die Sicht der Atemschutzgeräteträger wurde durch eine spezielle Folie derart behindert, dass ähnliche Sichtbedingungen herrschten, wie an einem tatsächlichen Brandort.

Nach dem die vermissten Personen aus der unmittelbaren Gefahr gerettet waren, konnte die SEG Lathen-Sögel-Werlte des DRK ihr Können unter Beweis stellen und die Geretteten wurden der medizinischen Erstversorgung zugeführt.

Koordiniert wurde der gesamte Einsatz durch die TEL des Brandabschnitts Nord des Landkreises Emsland. Der Brandort wurde in drei Abschnitte aufgeteilt, so dass jeder Bereich ruhig und koordiniert seinem Arbeitsauftrag nachgehen konnte.

Um 12:40 Uhr wurde der Einsatz für beendet erklärt. Im Anschluss fand eine Nachbesprechung im Feuerwehrhaus Lathen statt. Hier bedankte sich der Ortsbrandmeister Thomas Haake bei allen Teilnehmern für Ihren Einsatz.

Feuerwehrübung Lathen