+ 49 (0) 5933 66 0 info@lathen.de
Sa 17° / 13 ° CSo 19° / 15 ° C
0 Artikel

Ein historischer Film, der auf wahren Begebenheiten beruht. Jetzt am 14.06.23 im Papenburger Kino.

Im April feierte das packende Kriegsdrama „Der verlorene Zug“ seine Niedersachsen-Premiere im Casablanca Kino in Oldenburg. Special Guest war Darstellerin Anna Bachmann.
Auch anwesend waren Georg Raming-Freesen, Bürgermeister der Gemeinde Oberlangen und Heinrich Wahoff, 1. Vorsitzender des Heimatvereins Oberlangen.

Sie fragen sich, warum diese beiden Herren bei der Premiere anwesend waren? Vor zwei Jahren wurden Teile des Films im Oberlangener Heimathaus gedreht.
Das Heimathaus Oberlangen wurde für die Aufnahmen u. a. aufwendig in ein Lazarett eingerichtet. In der „Graupe“ (Kuhstall) wurden z. B. Haare geschnitten,
weil Typhus ausgebrochen war. Auch die alte Küche wurde als Drehort eingesetzt.

„Wir als Gemeinde Oberlangen sind stolz, dass dieser Film hier gedreht wurde. Das über 200 Jahre alte historische Heimathaus hat seinerzeit das Los für die Filmaufnahmen erhalten.
Es standen insgesamt drei Orte niedersachsenweit zur Auswahl. Ein Oberlangener Bürger konnte zudem als Komparse gewonnen werden, so Georg Raming-Freesen.

Dass das Emsland für das Projekt als Drehstandort entdeckt wurde, ist auch auf die Bemühungen der Region zurückzuführen: Im Jahr 2019 präsentierte sich der Landkreis Emsland in Kooperation mit den Städten Papenburg, Meppen und Lingen auf der Berlinale als Filmstandort. Damit hat sich das Emsland als unverbrauchter Drehstandort mit außergewöhnlicher Vielfalt und Authentizität ins Gespräch gebracht – und profitiert wie bei der Produktion von den zahlreichen Kontakten, die in Berlin geknüpft werden konnten.

Der Film handelt um kein gewöhnliches Kriegsdrama, sondern um eine besondere Perspektive auf eine Ausnahmesituation, die die Widerstandsfähigkeit dreier junger Frauen auf die Zerreißprobe stellt. Dreier sehr unterschiedlicher Frauen, die langsam beginnen, die Menschlichkeit in den jeweils anderen zu erkennen.

„Der verlorene Zug“ startete am 27. April in einigen Kinos. Da dieser Film jedoch nicht in allen Kinos zu sehen ist, haben wir einen Kinoabend mit den Kinobetrieben Muckli aus Papenburg vereinbart.

Die „Premiere“ für das Emsland findet am Mittwoch, den 14.06.23 um 19.30 Uhr im Kino Papenburg statt.

Wenn auch Sie diesen Film sehen möchten, buchen Sie am besten jetzt online Ihr Kinoticket oder melden Sie sich bis zum 12.06.2023 bei der Gemeinde Oberlangen,
Telefon 05933 / 561 (montags, dienstags, mittwochs von 8.00 bis 13.00 Uhr), E-Mail
info@oberlangen.de an.
Wir übernehmen dann die Bestellung für Sie. Die Kosten für das Ticket betragen 9,50 € pro Person.

Die Gemeinde Oberlangen wird einen kostenlosen Bus einsetzen. Die Abfahrt ist um 18.00 Uhr auf dem Dorfplatz bei Krull, Marienstraße.

Sichern Sie sich also schnell einen Platz.

 W-FILM_der verlorene zug_Plakat_web