+ 49 (0) 5933 66 0 info@lathen.de
Mi 25° / 16 ° CDo 27° / 17 ° C
0 Artikel

EWE Logo

 

Ausbauarbeiten in Lathen starten

Glasfaser-Direktanschlüsse künftig für rund 1.300 weitere Haushalte /

Infoveranstaltungen und Beratungstage im Mai

Lathen, 11. April 2018. Der Telekommunikationsspezialist EWE investiert weiter in die Region und schließt in der Gemeinde Lathen rund 1.300 weitere Haushalte direkt an das eigene Glasfasernetz an. Über den Start der Ausbauarbeiten informierten heute Lathens Bürgermeisterin Luise Redenius-Heber, Samtgemeindebürgermeister Karl-Heinz Weber sowie der Leiter der EWE-Netzregion Cloppenburg/Emsland Ralf Kuper und Gerd Niemann, EWE-Kommunalbetreuer der EWE-Netzregion Cloppenburg/Emsland.

EWE hat in Lathen bereits vor einigen Jahren Hochgeschwindigkeitsanschlüsse für rund 1.600 Haushalte im östlichen Teil der Gemeinde ermöglicht. Künftig wird EWE im westlichen Teil der Gemeinde weitere Haushalte mit einem Glasfaserdirektanschluss versorgen können.

Direkte Glasfaserhausanschlüsse sind die Zukunft der Breitbandinfrastruktur. Mit der so genannten „FTTH – Fibre to the Home – Technologie“ ist der Internetzugang praktisch ungebremst. Da komplett auf leistungsdämpfende Kupferkabel verzichtet wird, garantieren die Glasfaserhausanschlüsse sehr hohe und stabile Bandbreiten im Gigabitbereich. Privatkunden können nach dem Ausbau zwischen Downloadraten von 25 Mbit/s, 75 Mbit/s, 150 Mbit/s, 300 Mbit/s und einem Gigabit wählen. Alle angeschlossenen Haushalte verfügen über einen zukunftssicheren Internetzugang, der alle noch kommenden Anforderungen abdeckt.

Lathens Bürgermeisterin Luise Redenius-Heber freut sich über den großflächigen Ausbau in Lathen: „Mit dieser zukunftssicheren Infrastruktur sind die Bürgerinnen und Bürger optimal für die Digitalisierung in all ihren Facetten gerüstet. Es ist schön zu sehen, dass nach diesem erneuten Ausbau dann rund 2.900 Haushalte in Lathen mit gigaschnellem Internet surfen können.“

Samtgemeindebürgermeister Karl-Heinz Weber sagt: „Eine zuverlässige Glasfaseranbindung ist ein zunehmend bedeutender Standortfaktor – sowohl für Privathaushalte als auch für Gewerbebetriebe. Mit der Ausbauinitiative von EWE in Lathen wird ein weiterer wichtiger Schritt für die Glasfaserinfrastruktur unserer Samtgemeinde getan.“

„Wir werden die Gemeinde künftig sehr umfassend mit Glasfaserdirektanschlüssen versorgen können“, sagt Ralf Kuper, Leiter der EWE-Netzregion Cloppenburg/Emsland. „Nach dem Ausbau vor einigen Jahren gehen wir jetzt den nächsten Schritt und erschließen weitere Haushalte im westlichen Teil der Gemeinde.“

Gerd Niemann, EWE-Kommunalbetreuer der EWE-Netzregion Cloppenburg/Emsland, ergänzt: „Mit dem Start der Ausbauarbeiten geht parallel auch die Vermarktungsphase los. Das heißt, dass Interessierte schon jetzt ihren Glasfaseranschluss zu Sonderkonditionen beauftragen können. Alle profitierenden Haushalte werden von uns individuell benachrichtigt.“

Während der ersten Monate der Vermarktung wird EWE den Anschluss an das Glasfasernetz zu Sonderkonditionen anbieten. Danach richten sich die Kosten für einen Anschluss nach dem Aufwand der Verlegung. Diese können bis zu 1.000 Euro betragen. Weitere Informationen erhalten Interessierte auf Informationsveranstaltungen und Beratungstagen im Mai. Infos finden Interessierte auch im EWE Servicepunkt Haselünne, (Meppener Str. 6, 49740 Haselünne), beim EWE-Vertriebspartner Computer Center, Hauptstraße 24, Lathen oder unter www.ewe.de/lathen.

Als innovativer Dienstleister ist EWE in den Geschäftsfeldern Energie, Telekommunikation und Informationstechnologie aktiv. Der Konzern verbindet seine Kompetenzen in diesen Bereichen, um eine intelligente und effiziente Energiewende zu gestalten und optimale Lösungen für seine Kunden zu bieten. Dabei setzt EWE auf Partnerschaften, neue Märkte und ergreift die Chancen der Digitalisierung. Mit über 9.000 Mitarbeitern und 7,6 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2016 gehört EWE zu den großen Energieunternehmen in Deutschland. Das Unternehmen mit Hauptsitz im niedersächsischen Oldenburg befindet sich ganz überwiegend in kommunaler Hand. Es beliefert im Nordwesten Deutschlands, in Brandenburg und auf Rügen sowie international in Teilen Polens und der Türkei über 1,3 Millionen Kunden mit Strom, fast 1,8 Millionen mit Erdgas sowie rund 780.000 mit Telekommunikationsdienstleistungen. Hierfür betreiben verschiedene Unternehmen des EWE-Konzerns etwa 205.000 Kilometer Energie- und Telekommunikationsnetze. In den kommenden Jahren wird EWE mehr als 1,2 Milliarden Euro in einen umfassenden Glasfaserausbau investieren und so die Basis für die Digitalisierung des Nordwestens schaffen. Mehr über EWE erfahren Sie auf www.ewe.com.

Glasfaseranschluss in Lathen Glasfaseranschluss in Lathen III