+ 49 (0) 5933 66 0 info@lathen.de
Di 15° / 14 ° CMi 15° / 13 ° C
0 Artikel

Erstmalig im Nordkreis wurde die niedersächsische Feuerwehr-Ehrenmedaille verliehen. Der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes überreichte Samtgemeindebürgermeister Karl-Heinz Weber die Niedersächsische Feuerwehr-Ehrenmedaille.

Bild 6

Die Ehrenmedaille wurde vom Niedersächsischen Landesfeuerwehrverband aufgelegt, um zivile Personen, die nicht aktiv der Feuerwehr angehören, aber sich dennoch besonders um das Brandschutzwesen auf Stadt-, Gemeinde-, Landkreis-, Bezirks- oder Landesebene engagieren, zu ehren.
Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Aschendorf-Hümmling, Gerd Köbbe, betonte während der Verleihung, dass sich Karl-Heinz Weber in seiner langjährigen Amtszeit als Samtgemeindebürgermeister und Gemeindedirektor und auch schon zuvor als Beamter des Landkreises mit großem Engagement und Weitsicht für das Feuerwehrwesen eingesetzt habe. Während seiner Amtszeit wurden für die Feuerwehren in Lathen und Sustrum die beiden Feuerwehrhäuser mehrfach modernisiert und erweitert sowie sechs Einsatzfahrzeuge beschafft.

Bild 2

Samtgemeindebürgermeister Weber pflegt nicht nur ein enges Verhältnis zu den Feuerwehren, sondern stand diesen auch gerade bei dem folgenreichsten Einsatz, dem Transrapid-Unglück, eng zur Seite.

Im Hinblick auf sein Ausscheiden aus dem Amt und aufgrund seiner Verdienste, hat das Gemeindekommando und der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes die Ehrung mit der Niedersächsischen Feuerwehr-Ehrenmedaille beim Landesfeuerwehrverband beantragt.

Bild 4 Bild 5 Bild 3