+ 49 (0) 5933 66 0 info@lathen.de
Do 4° / 5 ° CFr 4° / -0 ° C
0 Artikel

Osnabrück. Der neue Präsident der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, Martin Schlichter, möchte dazu beitragen, dass „unser Wirtschaftsraum eine Vorzeigeregion wird“.

Das erklärte der 55-Jährige am Montagabend in Osnabrück nach seiner Wahl durch die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK). In seiner konstituierenden Sitzung hatte das Gremium den Emsländer zuvor einstimmig mit 67 abgegebenen Stimmen zum Nachfolger von Gerd-Christian Titgemeyer bestimmt.

Zur Motivation, sich für dieses Ehrenamt zur Verfügung zu stellen, sagte Schlichter, Verantwortliche in Unternehmen müssten sich über das übliche Maß im eigenen Betrieb hinaus engagieren. „Man kann nicht alles der Politik überlassen“, erklärte der Emsländer.

Der neue IHK-Präsident ist Geschäftsführender Gesellschafter der B. Schlichter GmbH & Co. KG in Lathen (Landkreis Emsland). Schon frühzeitig engagierte sich Schlichter ehrenamtlich für die Belange der Wirtschaft. Seit 1993 ist er Mitglied der IHK-Vollversammlung, seit 2005 hat er einen Platz im IHK-Präsidium inne und bekleidet das Amt eines IHK-Vizepräsidenten.

Schlichters Amtszeit dauert bis 2018. Die IHK-Vollversammlung wählte außerdem den scheidenden Präsidenten Gerd-Christian Titgemeyer zum Ehrenpräsidenten der IHK. Titgemeyer war seit 2005 IHK-Präsident und durfte nach zwei Amtsperioden nicht erneut kandidieren. Titgemeyer habe mit großem persönlichen Einsatz Impulse nach außen und nach innen gesetzt, so Landtagspräsident Bernd Busemann in seiner Laudatio. Er hob hervor, dass sich die IHK in besonderer Weise der Transparenz verpflichtet fühlt und zum Beispiel ihre finanziellen Verhältnisse im Internet offenlegt.

Neben dem neuen IHK-Präsidenten engagieren sich auch neun IHK-Vizepräsidenten ehrenamtlich für die regionale Wirtschaft. Wiedergewählt wurden Hans-Christoph Gallenkamp (Osnabrück), Wilhelm-Friedrich Holtgrave (Wilsum), Matthias Hopster (Lingen), Hendrik Kampmann (Lingen), Heinrich Koch (Osnabrück), Axel Mauersberger (Osnabrück) und Norbert Siebels (Geeste). Neu gewählt wurden Mark Rauschen (Osnabrück) und Jan Felix Simon (Osnabrück). (Ems-Zeitung vom 17.12.2013; Gerhard Placke)