+ 49 (0) 5933 66 0 info@lathen.de
Fr 9° / 3 ° CSa 9° / 6 ° C
0 Artikel

„Es lebe die Freiheit! Es lebe der Wein!“, mit diesem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe aus Faust wurde die gutbesuchte Musikveranstaltung im Bürgerhaus Alte Schule in Niederlangen eröffnet. Das Salonensemble der Musikschule des Emslandes e.V., das sich zu Jahresbeginn in Ensemble Ecco umbenannt hat, zeigte zum 2. Mal sein vielfältiges Repertoire. Stimmungsvolle und beschwingte Melodien aus Walzern, Polka und Musik die Freude macht, wurden geboten. Unter der Moderation des Violinisten Wanja Brinkmann intonierten Viola Venschott-Bucaliu am Cello, Catherine Böing am Klavier und Felix Hammer an der Violine bekannte Melodien, die das Publikum zu Beifallsstürmen hinriss. Die Solistinnen Sabine Diepenbrock und Justine Rompa begeisterten mit ihrem Repertoire.

In einer Mischung aus Wissenswertem und Humorvollem präsentierte Karl-Heinz Weber fünf Weine aus dem Weinhaus Ziegler in St. Martin in der Pfalz.

Eine wiederum sehr gelungene Veranstaltung im Bürgerhaus Alte Schule, das sich für diese Art Veranstaltungen in hervorragender Weise präsentiert. Dank sei dem Heimatfreund Hans Albers, der gemeinsam mit dem Heimatverein Niederlangen e.V. und dessen Vorsitzenden Alfons Robbe sowie Ulrike und Norbert Küppers und ihrem Team für die Veranstaltung verantwortlich zeichnet. Auch stellv. Bürgermeister Paul Thien von der Gemeinde Niederlangen unterstrich durch seine Anwesenheit die lokale Bedeutung der Veranstaltung. Gleichlautende Meinung aller Anwesenden am Ende der Veranstaltung: Weitermachen!

Bild 3

Foto (von links nach rechts): Karl-Heinz Weber (Samtgemeindebürgermeister), Justine Rompa (Solistin), Hans Albers (Heimatverein Niederlangen e.V.), Wanja Brinkmann (Moderation und Violine), Sabine Diepenbrock (Solistin), Viola Venschott-Bucaliu (Cello), Catherine Böing (Klavier), Felix Hammer (Violine),