+ 49 (0) 5933 66 0 info@lathen.de
Di 2° / 3 ° CMi 3° / 1 ° C
0 Artikel

Hilfestellung für alle, die umbauen möchten
Workshop für private Bauherren der Architektenkammer Niedersachsen startet in Kooperation mit der Gemeinde Lathen und der Energieregion Hümmling am 10.11.2018 in Lathen

Das Wohnen im Eigenheim ist wieder angesagt, aber Neubauflächen für frei stehende Einfamilienhäuser sind rar gesät. Dafür erhält das Bauen im Bestand eine immer stärkere Beachtung, denn es gibt ja genügend bestehenden Wohnraum. Doch kaum eines der Gebäude der 50er bis 80er Jahre entspricht den heutigen Energie– oder Wohnstandards. Viele der alten Wohnbauten sind sanierungsbedürftig. Diese Aspekte sowie die zahlreichen Fördermöglichkeiten führen dazu, dass das Thema Bauen im Bestand für private Bauherren zusehends interessanter wird. Auch die Energieeinsparverordnung (EnEV) und der Energieausweis stellen viele Immobilienbesitzer vor die Frage einer energetischen Sanierung. Doch wie geht man diese Maßnahmen sinnvoll und vor allem nachhaltig an? Der Workshop gibt allen Interessenten Informationen, einen Überblick zu den erwarteten Maßnahmen und Abläufen, vor allem aber auch Tipps zur Gestaltung an die Hand. Mit dem Workshop lassen sich typische Fehler beim Umbau vermeiden und bares Geld sparen, Geld, das an anderer Stelle sinnvoller investiert werden kann.

Der Workshop ist so angelegt, dass sich die Teilnehmer mit konkreten Fragen und Anregungen zu ihrem individuellem Bauprojekt einbringen können und diese Fragen offen an Arbeitstischen in kleinen Runden debattiert werden. Themen sind die Suche, Auswahl und Bewertung von Bestandsimmobilien, energetische Sanierung, Fördermöglichkeiten sowie die mögliche Rolle und Aufgabe eines Architekten am Bauprozess. Geleitet wird der Workshop durch die Architektin Martina Jandeck, die Innenarchitektin Eva-Maria Thamann und den Landschaftsarchitekten Stephan Sander. Berater der örtlichen Geldinstitute stehen ebenfalls beratend zur Seite. Ein Vortrag durch die Klimaschutzmanagerin Kathrin Klaffke zu dem Thema „Finanzieren mit öffentlichen Fördermitteln“ und eine kurze Information von Ralf Manke zu den steuerlichen Vergünstigungen im Sanierungsgebiet Lathen-Ortskern komplettiert das Informationsangebot. Außerdem wird das Förderprogramm der Gemeinde Lathen „Jung kauft Alt“ erläutert.

Alle Daten im Überblick:

Datum und Ort

Samstag, 10.11.2018 von 12.00 – 16.00 Uhr im Haus des Gastes, Erna-de Vries- Platz 5 in Lathen.

 

Referenten

Architektin Martina Jandeck, Osnabrück

Innenarchitektin Eva-Maria Thamann, Damme

Landschaftsarchitekt Stephan Sander, Rhauderfehn

Kathrin Klaffke, Klimaschutzmanagerin Energieregion Hümmling

Ralf Manke, Sanierungsmanager Lathen-Ortskern

Berater der Sparkasse und der Volksbank Emstal

Vertreter der Gemeinde Lathen

 

Zielgruppe

Die Workshops richten sich an private Immobilienbesitzer, die ihr Wohnhaus verändern möchten und bereits konkrete Absichten haben, wie auch an Personen, die kurz vor der Entscheidung stehen, eine Bestandsimmobilie zu erwerben und diese umbauen oder sanieren wollen.

 

Anmeldung

Eine verbindliche Anmeldung hat bis zum 08.11.2018 bei der Gemeinde Lathen, telefonisch unter: 05933-6635 oder per E-Mail an: andrea.schmees@lathen.de zu erfolgen. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro pro Person und beinhaltet Verpflegung und das Begleitbuch „Bauen im Bestand – Umbau statt Neubau“. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Nicht vergessen: Fotos, Pläne und Ideen mitbringen.

Bauen im Bestand18