+ 49 (0) 5933 66 0 info@lathen.de
Do 32° / 21 ° CFr 25° / 20 ° C
0 Artikel

Aufgrund der derzeitigen Situation wird das Rathaus nur nach telefonischer Anmeldung und für dringende Fälle geöffnet.
Die Fachbereiche können Sie unter folgenden Telefonnummern erreichen:

Bürgerservice: 0 59 33 / 66 22
Sozialamt: 0 59 33 / 66 28
Standesamt: 0 59 33 / 66 40
Kasse: 0 59 33 / 66 33
Steueramt: 0 59 33 / 66 23
Bauamt: 0 59 33 / 66 48

Die Telefonzentrale erreichen Sie unter: 0 59 33 / 66-0.

Des Weiteren sieht sich die Samtgemeinde Lathen gezwungen, nachstehende Einrichtungen zu schließen:

  • Haus des Gastes (Gäste-Info-Service)
  • Schulsporteinrichtungen
  • Jugendzentrum
  • Haus der Jugend
    Hinweis: Dies umfasst auch die Schließung der Lathener Tafel.

Die Nutzung weiterer öffentlicher Gebäude (Dorfgemeinschaftshäuser, Jugendheime, etc.) ist eingeschränkt bzw. untersagt. Die Durchführung privater Veranstaltungen sind nur unter den Maßgaben der Allgemeinverfügung Nr. 2/2020 vom 12.03.2020 des Landkreises Emsland erlaubt.

Seitens der Samtgemeinde Lathen wird dringend empfohlen, sonstige private Veranstaltungen (z.B. Boßelpartys, Feiern) abzusagen.

Die derzeitigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens dienen dazu, Infektionsketten zu unterbrechen. Zwar sind in der Mehrzahl der Fälle milde Verläufe zu verzeichnen. Wenn jedoch die Anzahl aller Infizierten sprunghaft steigt, steigt auch die Zahl der atypischen und schweren Verläufe (vornehmlich alte Menschen und solche mit Vorerkrankungen). Diese müssen ggf. intensiv in Krankenhäusern behandelt werden, wofür wiederum nur begrenzte Kapazitäten zur Verfügung stehen.

Bitte haben Sie daher Verständnis für die getroffenen Maßnahmen und unterstützen Sie diese. Meiden Sie alle nicht erforderlichen Sozialkontakte. Zu Hause bleiben heißt zu Hause bleiben! Reduzieren Sie auch soweit möglich und selbstverständlich in Absprache mit den Arbeitgebern, die entsprechende Maßnahmen einleiten, alle beruflichen Kontakte auf das Notwendigste. Haben Sie Verständnis, dass auch eine Notbetreuung für Schul- und Kindergartenkinder nur für die Eltern gewährleistet werden wird, in denen beide in kritischen Infrastrukturen arbeiten.

Corona